BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Herzlich Willkommen bei der BUND-Gruppe Rostock

In der BUND-Gruppe Rostock könnt ihr euch für aktuelle Umwelt- und Naturschutzthemen unserer Hansestadt einsetzen. Besucht uns!

Filmtour: MOOR STADT(TT) HAFEN

Rostock plant die die Erweiterung des Seehafens, dazu sollen ca. 660 Hektar Fläche gesichert werden. Betroffen davon sind wertvolle Naturräume, die mit ihren vielfältigen Ökosystemleistungen einen hohen Beitrag zum Meeres- und Klimaschutz leisten und ein hohes Biodiversitätspotential aufweisen. Dazu gehört vor allem das ca. 82 ha große Moorgebiet rund um die Peezer Bach Mündung im Osten Rostocks. Zudem werden bei Umsetzung der Seehafenerweiterung in diesen Flächen die angrenzenden Naturräume der Rostocker Heide nachhaltig beeinträchtigt.

Wir sind nicht gegen eine Entwicklung des Seehafens, stellen die Inanspruchnahme von wertvollen Naturräumen, deren Zerstörung nicht kompensierbar ist, aber in Frage.

Dazu haben BUND und NABU einen Kurzfilm (18min) im Stile einer Dokureportage anfertigen lassen.

Jetzt bei youtube!

Hier geht´s zur Petition.

Ihr wollt eine Filmvorführung bei euch im Stadtteil oder Verein? Dann meldet euch! info(at)bund-rostock.de

 

Der BUND Rostock geht spazieren

Wir finden: unsere Umwelt hat mehr Wahrnehmung verdient! Begegnen euch auf euren Alltagswegen lebendige Naturgärten, gute Mobilitätsideen, oder aber auch achtlos weggeworfener Müll, Bausünden oder invasive Neophyten und ihr wollt darauf aufmerksam machen? Unter der Rubrik "Umweltwahrnehmung" wollen wir auf unseren social media Kanälen wieder regelmäßig kleine Details  aus unserem Alltag teilen, die uns besonders positiv oder negativ auffallen. 

IHR seid gefragt!

Mit dem Hashtag #BUNDrostockgehtspazieren könnt ihr eure Beiträge markieren. Alle markierten Beiträge landen in einem Lostopf. Am Ende des Jahres verlosen wir wieder unter allen markierten Beiträgen unseren köstlichen Apfelsaft von unserem Obsthain.

Wir freuen uns auf eure Beiträge und sind gespannt, wie ihr eure Umwelt wahrnehmt.

Euer BUNDrostock Team.

Ihr wollt noch schnell Mitglied beim BUND Rostock werden? Wir freuen uns auf euch. 
Hier geht´s zum Mitgliedsantrag.

Insektenfreundlich ist nicht gleich insektentauglich!

Vorsicht beim Kauf von Samenmischungen & Pflanzen - BUND Pflanzenliste heimischer Stauden, Sträucher und Bäume

Die Gartensaison startet und es locken Angebote „insektenfreundlicher“ Samenmischungen und Pflanzen. Doch Vorsicht! Saat- und Pflanzgut aus Discountern, Bau- und Gartenmärkten enthält meist ausschließlich exotische und gezüchtete Arten. Die sind für die meisten unserer Insekten völlig nutzlos. Mischungen enthalten zudem meist nur Einjährige. Für die Überwinterung von Ei, Puppe oder Larve sind Insekten jedoch auf Stängel und Blätter von Mehrjährigen angewiesen. Topfpflanzen werden zudem mit Pestiziden behandelt und sind für spätere Blütenbesucher direkt toxisch!

Die meisten unserer Insekten sind auf einheimische Pflanzen spezialisiert und durch die Verarmung unserer Landschaft bedroht. Ein Drittel unserer Wildbienen z.B. ist sogar nur auf eine oder wenige Pflanzenarten spezialisiert, wie mancher Name verrät (z.B. Hahnenfuß-Scherenbiene; Rainfarn-Maskenbiene; Pippau-Sandbiene..). Andersherum gibt es diese Abhängigkeit genauso! Einige Orchideen bspw. können nur von einer Wildbienenart bestäubt werden - verschwindet diese, verschwindet auch die Orchideenart (z.B. Langhornbiene - Ragwurz).

Wir haben euch eine Pflanzenliste heimischer Stauden, Sträucher und Bäume zusammengestellt, die auch die gängigsten nicht heimischen, z.T. invasiven Arten gegenüberstellt: Download Pflanzenliste

Heimisches Saat- und Pflanzgut findet ihr im Fachhandel: WildpflanzenNaturgarten Fachbetriebe (naturgarten-fachbetriebe.de)

Ihr wollt mehr Tipps für den Naturgarten? Wildblumen (bund-mecklenburg-vorpommern.de)

Pfandbonspende für den BUND Rostock bei denn´s Biomarkt

Der Rostocker denn´s Biomarkt in der Kröpeliner Str. 54 bietet aktuell eine Pfandbonspende für den BUND Rostock an.

Wenn ihr den Erhalt und die Pflege eines der bedrohtestesten Biotope - die Streuobstwiese - hier in der Region erhalten wollt, dann habt ihr die Möglichkeit, euern Pfandbon, statt auszahlen zu lassen in die Spendenbox zu werfen. Hier geht´s zu unserem Obsthain Flyer

Von den Spenden kaufen wir Bäume alter, regionaler Obstsorten in einer Familiengärtnerei aus der Region und füllen damit Lücken auf dem alten Obsthain. Gemeinsam mit dem Stadtforstamt pflegen wir das Biotop und feiern immer im September mit der örtlichen Kita und dem Hort ein Apfelfest. Hier lernen die Kinder den spannenden Lebensraum kennen, erfahren etwas über die alte Sortenvielfalt und warum ein makelloser, glänzender Apfel aus dem Discounter nichts über dessen Qualität sagt. Die gepflückte Ernte wird von der Mobilen Mosterei Satow zu leckerem und gesunden Apfelsaft gepresst. Den lassen sich die Kids und ihre Familien wiederum schmecken.

Ein großes Dankeschön an denn´s Biomarkt für diese tolle Spendenaktion!

Kontakt


Hermannstr. 36 18055 Rostock E-Mail schreiben Tel.: 0381 29065525

Unsere Treffen

Wann: 
14. August;
19 Uhr
Was: offenes Treffen
Wo: Ökovilla

Veranstaltungsflyer

Schwerpunkte:

  • aktuelle Themen des Umwelt- und Naturschutz 
  • Stadtgrün

  • Stadtbäume

  • Stadtbebauung

  • Klimaschutz & Energie

  • Ostseeschutz

Datenschutz

BUND-Bestellkorb