BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Herzlich Willkommen bei der BUND-Gruppe Rostock

In der BUND-Gruppe Rostock könnt ihr euch für aktuelle Umwelt- und Naturschutzthemen unserer Hansestadt einsetzen. Besucht uns!

Filmtour: MOOR STADT(TT) HAFEN

Rostock plant die die Erweiterung des Seehafens, dazu sollen ca. 660 Hektar Fläche gesichert werden. Betroffen davon sind wertvolle Naturräume, die mit ihren vielfältigen Ökosystemleistungen einen hohen Beitrag zum Meeres- und Klimaschutz leisten und ein hohes Biodiversitätspotential aufweisen. Dazu gehört vor allem das ca. 82 ha große Moorgebiet rund um die Peezer Bach Mündung im Osten Rostocks. Zudem werden bei Umsetzung der Seehafenerweiterung in diesen Flächen die angrenzenden Naturräume der Rostocker Heide nachhaltig beeinträchtigt.

Wir sind nicht gegen eine Entwicklung des Seehafens, stellen die Inanspruchnahme von wertvollen Naturräumen, deren Zerstörung nicht kompensierbar ist, aber in Frage.

Dazu haben BUND und NABU einen Kurzfilm (18min) im Stile einer Dokureportage anfertigen lassen.

Jetzt bei youtube!

Hier geht´s zur Petition.

Hier touren wir aktuell:

~ 21. Mai, 18 Uhr, SBZ Lichtenhagen, Rostock ~
~ 23. Mai, 17.30 Uhr, SBZ Südstadt, Rostock ~
~ 28. Mai, 19 Uhr, Li.wu., Rostock mit anschließender Diskussionsrunde zwischen Kommunalpolitik und Wissenschaft ~

Insektenfreundlich ist nicht gleich insektentauglich!

Vorsicht beim Kauf von Samenmischungen & Pflanzen - BUND Pflanzenliste heimischer Stauden, Sträucher und Bäume

Die Gartensaison startet und es locken Angebote „insektenfreundlicher“ Samenmischungen und Pflanzen. Doch Vorsicht! Saat- und Pflanzgut aus Discountern, Bau- und Gartenmärkten enthält meist ausschließlich exotische und gezüchtete Arten. Die sind für die meisten unserer Insekten völlig nutzlos. Mischungen enthalten zudem meist nur Einjährige. Für die Überwinterung von Ei, Puppe oder Larve sind Insekten jedoch auf Stängel und Blätter von Mehrjährigen angewiesen. Topfpflanzen werden zudem mit Pestiziden behandelt und sind für spätere Blütenbesucher direkt toxisch!

Die meisten unserer Insekten sind auf einheimische Pflanzen spezialisiert und durch die Verarmung unserer Landschaft bedroht. Ein Drittel unserer Wildbienen z.B. ist sogar nur auf eine oder wenige Pflanzenarten spezialisiert, wie mancher Name verrät (z.B. Hahnenfuß-Scherenbiene; Rainfarn-Maskenbiene; Pippau-Sandbiene..). Andersherum gibt es diese Abhängigkeit genauso! Einige Orchideen bspw. können nur von einer Wildbienenart bestäubt werden - verschwindet diese, verschwindet auch die Orchideenart (z.B. Langhornbiene - Ragwurz).

Wir haben euch eine Pflanzenliste heimischer Stauden, Sträucher und Bäume zusammengestellt, die auch die gängigsten nicht heimischen, z.T. invasiven Arten gegenüberstellt: Download Pflanzenliste

Heimisches Saat- und Pflanzgut findet ihr im Fachhandel: WildpflanzenNaturgarten Fachbetriebe (naturgarten-fachbetriebe.de)

Ihr wollt mehr Tipps für den Naturgarten? Wildblumen (bund-mecklenburg-vorpommern.de)

Kontakt


Hermannstr. 36 18055 Rostock E-Mail schreiben Tel.: 0381 29065525

Unsere Treffen

Wann: 
15. Mai;
19. Juni
jeweils19 Uhr
Was: offenes Treffen
Wo: Ökovilla

Veranstaltungsflyer

Newsletter

Schwerpunkte:

  • aktuelle Themen des Umwelt- und Naturschutz 
  • Stadtgrün

  • Stadtbäume

  • Stadtbebauung

  • Klimaschutz & Energie

  • Ostseeschutz

Datenschutz

BUND-Bestellkorb