BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Buchlesung "Wie wir Die Welt sehen"

Nachrichten verfolgen uns immer und überall: Morgens im Radio, abends im Fernsehen und zwischendrin als Push-Nachricht auf dem Handy. Sie prägen unser Leben – viel mehr, als wir es ahnen. Nachrichten beeinflussen wen wir wählen, wofür wir unser Geld ausgeben oder wie wir unsere Kinder erziehen. Tägliche Krisenmeldungen drücken nicht nur unsere Stimmung, sie verzerren unseren Blick auf die Welt. Wie entkommen wir dieser Negativ-Spirale? Indem wir Nachrichten anders konsumieren. Und indem wir anfangen, einander eine neue Art von Geschichten zu erzählen.

Ronja von Wurmb-Seibel zeigt, wie es gelingt, die Welt auch im Alltag mit anderen Augen zu sehen. Die Autorin hat knapp zwei Jahre als Reporterin in Kabul gelebt. Dort hat sie – umgeben von schlechten Nachrichten – gelernt, Geschichten so zu erzählen, dass sie Mut machen. 

~ Freitag, 20. Mai, 20-21.30 Uhr , andere Buchhandlung Rostock ~

mehr Infos: hier

 

Moordemo & Infostand

Entwässerte Moore, deren Torf sich durch den fehlenden Wassermantel zersetzt, stoßen bis zu 50 t CO2-Äq. pro ha pro Jahr aus. Dabei wird neben dem langlebigen CO2 das 310 mal schädlichere Lachgas emittiert. M-V ist ein moorreiches Land. Durch die großflächige Moorentwässerung für die intensive Landwirtschaft sowie die Moorzerstörung für Bauvorhaben stellt diese Quelle mit 6 Mio t CO2-Äq. pro Jahr 2/3 der gesamten Treibhausgasemissionen bei uns im Land dar. Der Schutz intakter Moore und die Wiedervernässung für eine extensive Nutzung ehemaliger Moorböden sind ein immes wichtiger Hebel beim Klimaschutz. 

Demonstriert mit uns gemeinsam für Moorschutz, statt Moorzerstörung!

~ Freitag, 20. Mai, 15.30 Uhr , Doberaner Platz ~

mehr Infos: hier

 

Moorexkursion

Ihr wollt noch mehr übers Moor erfahren? Dann nehmt an der Exkursion ins Naturschutzgebiet Radelsee teil. Der NABU Regionalverband „Mittleres Mecklenburg“ e.V. (R. Emmerich) wird einen Einblick in dieses Küstenüberflutungs-Moor geben und dabei auf die Entstehung, die Besonderheiten und Gefährdung/Degradations-Ursachen eingehen.

Treffpunkt: Markgrafenheide, Parkplatz vor der Straßenbrücke über dem Moorgraben und gegenüber der Gaststätte Forsthaus Markgrafenheide beim (Holz)Borwin.

~ Samstag, 21. Mai, 10 Uhr ~

mehr Infos: hier

 

Demo gegen Rostocker Hafenausbau

Die aktuellen Planungen der Stadt Rostock zum Hafenausbau sehen die Zerstörung der Oldendorfer Tannen und wichtiger Abschnitte des Peezer Baches vor. Der Peezer Bach ist umgeben von einem landesweit einzigartigen Küstenüberflutungsmoor. Hier finden sich wertvolle Salzwiesen- und Röhrichtbestände und zahlreiche geschützte Tierarten. Das Gebiet ist zudem ein wichtiger CO2-Speicher, denn intakte Moore lagern Kohlendioxid über Jahrtausende ein. Die geplante Überbauung von bis zu 82 Hektar Moorfläche würde große Mengen Treibhausgase freisetzen und wäre daher ein massiver Rückschlag für den Klimaschutz in Rostock. 

Demonstriert deshalb mit uns gemeinsam für Moorschutz, statt Moorzerstörung!

~ Samstag, 21. Mai, 10.00 Uhr, Warnemünde ~ 

 

Buchvorstellung "Mondnacht. Fünf vor zwölf"

Das Buch der Stunde: In 21 Essays äußern sich Politiker:innen wie Gregor Gysi, Philosoph:innen wie Gert Scobel, Autor:innen wie John von Düffel und die FridaysForFuture-Aktivist:innen Carla Reemtsma und Leonie Bremer zur Klimakrise – einer globalen Umwälzung, die trotz ihrer Brisanz, trotz des Umstands, dass die Folgen uns alle treffen oder es bereits tun, nur selten ein wenig Zeit in den Hauptnachrichten erhält.

Eigentlich ist alles Wissen zur bevorstehenden Katastrophe vorhanden – wo bleibt das Handeln? Warum haben die Herausgeber des Bandes den Essays Gedichte von Eichendorff, Goethe, Droste-Hülshoff zur Seite gestellt? Mobilisiert uns Poesie besser als naturwissenschaftliche Fakten? Gemeinsam mit den Herausgebern wir der Band vorgestellt und Ansätze erläutert. 

~ Dienstag, 24. Mai, 19.00 Uhr, Literaturhaus im PWH ~

mehr Infos: hier

 

 

Zigaretten- und Kronkorken Monitoring

Wir werden wieder am Rostocker Stadthafen, auf der Kubb-Fläche, Zigarettenabfälle und Kronkorken sammeln. Mit den anschließend entstehenden Daten wollen wir dafür sorgen, dass auf dieser Fläche neue Mülleimer installiert werden, sowie besondere Entsorgungsmodelle für Zigaretten und Kronkorken für eine saubere Fläche sorgen. Wir freuen uns über jede helfende Hand!

~ Mittwoch, 25. Mai, 15 Uhr, Stadthafen, Kubb-Fläche ~

 

Online-Diskussionsreihe: Salon des guten Lebens

Los geht mit dem siebten virtuellen Salon des Guten Lebens von Marina Weisband und ihrem Thema „Zuversicht in Anbetracht von Krisen, Katastrophen und Kriegen“.

~ Mittwoch, 25. Mai, 19 - 21.00 Uhr~

mehr Infos: hier 

 

Eröffnung der Ausstellung „Energiewende für MV!“

Die Energiewende ist aus Deutschland nicht mehr wegzudenken. Gut so. Denn um die Klimakrise zu stoppen, müssen wir – wie alle Länder weltweit – auf 100 % erneuerbare Energien umsteigen. Und zwar in jedem Bereich, in dem wir Energie verbrauchen. Doch davon ist Deutschland noch weit entfernt. Wo stehen wir in Mecklenburg-Vorpommern? Und wie kommen wir auch bei den Themen Wärme und Verkehr voran?

Die Ausstellung der Heinrich-Böll-Stiftung MV und des Landesverbandes für Erneuerbare Energien erläutert die aktuellen Herausforderungen und macht Mut für die Umsetzung – in der Kommune, im Unternehmen und im eigenen Zuhause. Mit Senator Holger Matthäus und Johann-Georg Jaeger, Vorsitzender des Landesverbandes für Erneuerbare Energien.

~ Dienstag, 24 - 31. Mai, Rathaus Rostock ~

mehr Infos: hier

 

„Sag was fürs Klima!“

Junge Menschen und Menschen mit Migrationshintergrund sind in der politischen Meinungsbildung oft unterrepräsentiert. Was läge also näher, als ihnen Gehör zu verschaffen? Genau das strebt die Bürgerlobby Klimaschutz mit ihrer Initiative „Sag was fürs Klima! Eine starke Lobby für den Klimaschutz“ an.

In den kommenden Monaten wollen wir Workshops und gemeinsame Treffen mit Abgeordneten durchführen, um den TeilnehmerInnen die Lobbyarbeit für eine gute Sache nahezubringen. Die so gewonnenen Erfahrungen werden sie in ihren Netzwerken weitergeben, um dort politisches Engagement auf eine breitere Basis zu stellen.

Ganz konkret findet bald ein Jahrestreffen statt, bei Lust und Interesse auch unabhänig vom Jahestreffen meldet euch hier.

~ Sonntag, 29-31. Mai, Berlin ~

mehr Infos: hier

 

Energietouren Rostock 2021

ab S. 66

Veranstaltungen des LUNG MV

BUND-Bestellkorb