Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Termine zu Umwelt und Natur rund um Rostock

Warnemünder Abende

Populärwissenschaftliche Vorträge zum Thema Ostsee während der Sommersaison jeweils donnerstags um 18.30 Uhr im Vortragssaal des IOW

15.08.2019 - Dr. Anke Kremp, IOW
"Meeresleuchten – schön aber gefährlich? Biolumineszente Algen und ihre Blüten in der sich verändernden Ostsee"

22.08.2019 - Dipl. Biol. Ines Martin, Deutsches Meeresmuseum Stralsund
"Tierwelt der Ostsee im Wandel - Rückkehrer und Neubürger"

29.08.2019 - Prof. Dr. Hendrik Schubert, Universität Rostock, Institut für Biowissenschaften
"Auf dem Weg ans Land: Armleuchteralgen"

Grüne Stadtrundgänge

Donnerstag, 15. August, 17 Uhr, Wendeschleife am Platz der Jugend
Spiel, Spaß und Erholung

Donnerstag, 19. September, 17 Uhr, Brauhaus Trotzenburg im Barnstorfer Wald
Rostocks Welt der Bäume

(Organisiert vom Amt für Stadtgrün)

LLS - Botanischer Bestimmungskurs für Einsteiger

19. - 20. August, jeweils ganztägig, LUNG Güstrow

Mit diesem Seminar möchte die Landeslehrstätte allen Botanik Interessierten, egal ob aus Ämtern, Vereinen und Verbänden oder privat unterwegs, die Möglichkeit bieten, sich mit dem Rothmaler-Bestimmungsschlüssel vertraut zu machen. Gemeinsam werden die wesentlichen Merkmale zur Unterscheidung des Baus von z.B. Blatt, Stängel, Krone, erarbeitet, bevor mit einfachen Bestimmungsübungen an Pflanzenarten beginnen wird.

Anmeldung bis 12. August unter https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_37_anmeldung.pdf

BUND Rostock - Aktiventreffen

Mittwoch, 21. August, 19 Uhr, Hermannstr. 36 (1.Stock)

Unser nächstes Treffen der BUND-Kreisgruppe Rostock.

Zur Einweihung unseres neuen Büro in der Ökovilla feiern wir ein kleines Sommerfest. Bringt gerne eine Kleinigkeit mit!

Außerdem planen wir wie immer Termine und es bleibt auch ein wenig Zeit, aktuelle Themen des Rostocker Natur- und Umweltschutzes zu diskutieren. Kommt vorbei und amüsiert euch!

LLS Blume des Jahres und Erhalt von Heiden

21. / 22. August, 9:30 - 16:30 Uhr, Wahlstorf

Die Besenheide (Calluna vulgaris) und der Erhalt des FFH LRT 4030 Europäische trockene Heiden

Die Loki Schmidt Stiftung hat die Besenheide zur Blume des Jahres 2019 gekürt, um für den Schutz der Artenvielfalt in ihren Lebensräumen zu werben. Die Besenheide wächst an offenen, sauren und sandigen Standorten, wie der Name schon sagt in Heidelandschaften. Europäische trockene Heiden werden als ein Lebensraumstyp von gemeinschaftlichem Interesse (im Anhang I der FFH Richtlinie) geführt.

Anmeldung bis 14. August über www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_39_anmeldung.pdf

LLS-Schulung zum Fachberater für Hornissenschutz

Freitag, 23. August, 9:30 - 17:15 Uhr, Schulungsstätte Dümmer

Fachberater für Hornissenschutz benötigen unter anderem möglichst breite Kenntnisse über die Lebensweise, die Ge-fährdung und den Schutzstatus von Hornissen. Ein wichtiger Programmpunkt wird die Schulung kommunikativer Kompetenzen sein. Die von Bürgerinnen und Bürgern häufig empfundene Bedrohung durch Hornissen gilt es u.a. durch ein ruhiges, souveränes Auftreten und sachliche Argumentation zu relativieren. Hierfür sind Kenntnisse über die Wirkung von Giften und den Umgang mit allergischen Reaktionen unabdingbar. Die Naturschutzbehörden und Rettungsleitstellen sind auf die Unterstützung begeisterungsfähiger und engagierter Fachberater für Hornissenschutz angewiesen. Auch die theoretische Vorgehensweise und intensive Diskussion über die Umsiedlung von Hornissenvölkern ist Teil des Programms.

Anmeldung bis 16. August unter https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_40_anmeldung.pdf

Picknick im Stadtgrün

Freitag, 23. August, 14-18 Uhr, Am Schwanenteich

Rostocker Artenschutztag

Sonntag, 1. September, ab 10 Uhr, Eichenallee im Zoo

Orang-Utans, Gorillas, Baumkängurus oder verschiedenste Botanik - viele Tier- und Pflanzenarten sind in ihren Beständen stark gefährdet. Als Zoo-Bewohner stehen Surya, Assumbo & Co. als Botschafter für ihre bedrohten Artgenossen. Mit ihrer Hilfe sollen die Zoo-Besucher für den Natur- und Artenschutz sensibilisiert werden. Mit dem Artenschutztag widmet der Rostocker Zooverein diesem wichtigen Thema am 1. September ab 10 Uhr eine ganz eigene Veranstaltung. An verschiedenen Stationen können sich die Besucher über die unterschiedlichsten Themen informieren – über die Verschmutzung der Meere, bedrohte Tiere und Pflanzen und vieles mehr.

Wir sind mit einem Stand zum Thema "Biologische Vielfalt an der Ostsee" dabei.

2. Regionalforum "Weitsicht für die Ostsee"

5. September, 10 - 12 Uhr, E-Motorschiff Warnowlöper
Abfahrt/Ankunft: Warnowbrücke, August-Bebel-Str. 20, Schwaan

Innerhalb des länderübergreifenden BUND-Projektes „Weitsicht für die Ostsee“ hatte der BUND Mecklenburg-Vorpommern erstmals eine *Studie* in Auftrag gegeben, um den Einfluss unterschiedlicher Landbewirtschaftung auf den Stickstoffaustrag in die Warnow zu berechnen. Dafür wurde an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock, Professur für Bodenphysik mit Hilfe eines ökohydrologischen Modells Modellsimulationen durchgeführt. Es wurde einerseits die Extensivierung der landwirtschaftlichen Produktion und andererseits die Umstellung auf ökologischen Landbau angenommen und ausgewählte Komponenten des Stickstoffhaushalts für das gesamte Warnow-Einzugsgebiet abgebildet. Es konnte gezeigt werden, dass die Veränderung der Landbewirtschaftung zu einer deutlichen Reduzierung der Gewässerbelastung führt. Die Ergebnisse führten zu ersten Überlegungen, eine sogenannte *BIO-Modellregion Warnow* zu entwickeln.

Nach der erfolgreichen Präsentation der BUND-Studie aus Anlass der internationalen Tages des Meeres am 08.06.2018 an der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät der Universität Rostock wollen wir Ihnen unsere *2. überarbeitete Auflage der BUND-Studie* vorstellen und mit Ihnen die neuen Modellierungsergebnissen diskutieren sowie über die möglichen Maßnahmenvorschläge für eine BIO-Modellregion Warnow ins Gespräch kommen.

Anmeldung bitte bis 30. August an burkhard.roloff@bund.net

Multiplikator-Weiterbildung „Migration-Flucht-Asyl“

12.-15. September, ganztags, Ökovilla, Hermannstr. 36 (Organisation: Ökohaus e.V.)

Als „Multi“ wirst du zu politischen Themen geschult und lernst mit deinem Wissen und deinen Fähigkeiten Schüler*innen oder Erwachsene weiterzubilden. Dieser Workshop behandelt das Thema  „Migration-Flucht-Asyl“, hier lernst du: Hintergrundwissen zu diesem Thema, vielfältige  Methoden der Bildungsarbeit und Fähigkeiten, um einen Projekttag an Schulen eigenständig zu gestalten. Nach dem Workshop könnt ihr gegen ein Honorar Projekttage zu diesem Thema durchführen.

Interessant für Nicht-Deutsch-Muttersprachler*innen: Der Workshop wird auf deutsch, in einfacher Sprache angeleitet. Übersetzungen ins Englische oder Arabische bei Bedarf möglich.

Anmeldung: Tel. 0381-454409 oder anmeldung(at)oekohaus-rostock.de

LLS - Naturschutzarbeit in MV

Artenschutz und Schutzgebiete im Wandel der Zeit

13. September ab 15:30 Uhr, 14. September ganztägig
Pension Zur Fledermaus, Am Teufelsbruch 1, 17192 Waren (Müritz)

Weit reichend für einen erfolgreichen Natur- und Artenschutz ist der Erfahrungsaustausch zwischen ehrenamtlichem Naturschutz und staatlichen Naturschutzeinrichtungen. Die gemeinsame Wertschätzung geleisteter Arbeit erhöht die Chance viel im Artenschutz zu erreichen. Anhand des Beispiels Müritz Nationalpark wird die Veränderung der Umsetzung im Wandel der Zeit praktisch aufgezeigt.

Weitere Infos zum Programm unter https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_44_programm.pdf
Anmeldung bis 7. September unter https://www.lung.mv-regierung.de/dateien/landeslehrst_44_anmeldung.pdf

Teilnahme kostenlos, die Unterkunft ist vorab zu buchen.

Küstenputztag / Coastal Cleanup Day

Samstag, den 21. September, an allen Rostocker Stränden

Zusammen mit allen Akteueren des Offenen Rostocker Meeresmüll-Stammtischs räumen wir auf. Je mehr kommen, desto mehr schaffen wir.
Mehr Infos folgen

Müllsäcke werden gestellt.

Klima-Aktions-Tag "Beweg dich! Beweg was!"

Sonntag, 22. September, 12 - 17 Uhr, Lange Straße, Rostock

Die Lange Straße in der Rostocker Innenstadt wird wieder für einen Tag komplett autofrei sein. Gemeinsam mit Initiativen, Vereinen, Organisationen, Anwohner*innen und allen, die Lust haben, wird dort der Klima-Aktionstag 2019 gestaltet. An diesem Tag werden die Parktaschen, in denen sonst die Autos parken, mit Ideen rund um den Klimaschutz besetzt – kreativ, kulturell, informativ, kulinarisch und überraschend.

Wir sind auch mit einem Stand vertreten.

 

Internationale Klimabündnis-Tagung

25. - 27. September, Rostock

Climate. Cities. Communities. Strategien für eine lebenswerte Zukunft

Der Wind dreht sich. Dank der Graswurzel-Kampagnen deklarieren immer mehr lokale, regionale und sogar nationale Regierungen weltweit das Klima als Priorität. Viele andere Kommunen und Regionen haben den Klimawandel längst ernst genommen und verfolgen bereits ehrgeizige Klimaziele. Für sie drehen sich einige der drängendsten Fragen darum, wie man am besten auf dieses allumfassende Thema reagieren kann, wenn nur Teile der Ursachen in kommunaler Hand liegen. Welche lokalen Strategien können zu einer lebenswerten Zukunft beitragen, wie können wir sie umsetzen und was können wir dabei aus globalen Partnerschaften lernen? Wie realisieren wir notwendige Veränderungen in der Mobilität und der gebauten Umwelt, wie können wir die Öffentlichkeit in unsere Strategien einbeziehen und wie passen wir uns den Veränderungen an, die wir nicht vermeiden können?

Climate.Cities.Communities. untersucht die Rolle der Kommunen bei Klimaschutzaktivitäten und der Umsetzung lokaler Strategien mit der Stärke, eine gute Zukunft für alle zu fördern. Gestalten Sie mit uns gemeinsam unsere Zukunft!

Mehr Infos und Anmeldung unter www.klimabuendnis.org

Fortbildung mit der BUND Akademie 2019

27.-29.09. Wildnis-Erfahrung im Müritz-Nationalpark (Steinmühle, ausgebucht)

26.10.        Lobbyarbeit für Einsteiger (Greifswald)

16.11.        Öffentlichkeitsarbeit (Neubrandenburg)

 

Weitere Infos und Anmeldung bei annett.beitz(at)bund.net

Energietouren Rostock 2019

BUND-Bestellkorb