Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Obsthain des BUND Rostock

11. April 2018 | Lebensräume, Baum, Ökolandbau

Inhalt

Im Herbst 2015 trat das Forstamt Rostock an uns heran, ob Interesse an der Pflege, der Nutzung und damit am Erhalt eines Obsthaines in der Rostocker Heide besteht. Diese Angebot nahmen wir gern an! Der alte Obsthain zwischen Rövershagen und Wiethagen trat nach Fällarbeiten eines abgestorbenen Fichtenbestands wieder hervor und beherbergt auf rund 1 ha  über 100 verschiedene Obstbäume.

Wir beabsichtigen hier einen Genpool alter und regionaler Obstsorten in Form eines "Schaugarten alter Obstsorten" entstehen zu lassen. Vor den Toren der Stadt Rostock lässt sich damit praktische Naturschutzarbeit und Umweltbildung verbinden und ein Vergessen dieses Teils unserer traditionellen Kulturlandschaft verhindern. Kinder und Erwachsene sind herzlich eingeladen, uns bei diesem Projekt zu unterstützen.

Zu den Pflegearbeiten gehören der Baumschnitt und Nachpflanzungen. Langfristig soll sich das Kronendach schließen und ein Obstwald entstehen. Im Herbst lassen wir die mobile Mosterei Satow kommen und verarbeiten die Ernte direkt zu leckerem Saft. 

PDF Download (658.76 KB)

2 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb