Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Landesweites Aktionswochenende zum Tag der Erneuerbaren Energien

22. April 2019 | Energie, Energiewende

Atomausstieg-Infostand in Rostock / Besteigung einer Windkraftanlage

Aus Anlass des 33. Jahrestages der Atomkatastrophe von Tschernobyl informiert der BUND am Freitag, 26.4., von 11-13 Uhr auf dem Rostocker Uniplatz über die Risiken der Atomkraft und die Alternativen. Damit begeht der BUND M-V den Auftakt zur Teilnahme am landesweiten Aktionswochende zum Tag der Erneuerbaren Energien.

"Atomkraft betrifft uns auch in Mecklenburg-Vorpommern. Lubmin wird noch über Jahrzehnte als Atommülllager genutzt werden", befürchtet Ulrich Söffker vom BUND. "Die Pläne für den Bau von Atomkraftwerken in Polen sind auch noch nicht vom Tisch, sondern nur verschoben. Günstige Erneuerbare Energien stellen immer öfter den Bau von teuren Atomkraftwerken in Frage, wie das Beispiel Polen zeigt. Das ist eine gute Entwicklung. Wir brauchen daher einen konsequenten Ausbau der Erneuerbaren Energien, um Atomkraft und Kohle, aber auch Verbrennungsmotoren ersetzen zu können. Je mehr Energie wir einsparen, umso weniger Windkraftanlagen sind erforderlich. Jeder kann zum Energiesparen beitragen, zum Beispiel mit weniger Flugreisen, weniger Fleischkonsum und effizientem Heizen", betont Ulrich Söffker, Energieexperte des BUND.

Infos und Programm: www.energietag-mv.de
In der Region Rostock 

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb