BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Online-Diskussionsreihe: Green Cities 2035: Wärmewende

Die Wärmewende war lange ein vernachlässigter Teil der Energiewende. In der Klimadebatte war schon länger klar, dass die Wärmeversorgung möglichst komplett und möglichst schnell auf regenerative Energieträger umgestellt werden muss. Denn 30% der CO2-Emissionen Deutschlands entfallen auf den Gebäudebereich. Nur 15% der Wärmeproduktion ist regenerativ. Zudem ist der Wärmesektor größer als der Stromsektor: Mehr als die Hälfte des jährlichen Endenergiebedarfs wird in Form von Wärme genutzt. Kommunen spielen bei der Dekarbonisierung der Wärmeversorgung eine wichtige Rolle, denn Wärme ist lokal: Sie kann nicht über große Distanzen transportiert werden.
Wir diskutieren mit Kommunalpolitik, Stadtwerken und Wohnungsbaugesellschaften: Wie erreicht man bis 2030 eine Halbierung des Heizenergiebedarfs und eine weitgehende Umstellung der Heizenergie auf Erneuerbare? Welche neuen Infrastrukturen braucht man, wer investiert dort unter welchen Bedingungen? Wie bleibt Wärme bezahlbar? Was kann die Wärmeplanung erreichen?

~ Donnerstag, 24. November, 17-19 Uhr, online ~

Infos unter https://calendar.boell.de/de/event/green-cities-2035-klimaneutrale-kommunen-und-neue-allianzen-1

 

Vortragsreihe für jedermann: Energiekrise meistern

Einfache Sofortmaßnahmen zum Energiesparen.
In einer neuen Vortragsreihe des Solarzentrums MV in vier Modulen erhalten Eigenheimbesitzer*innen und Mieter*innen Infos, Tipps und Strategien zum Energiesparen.

Welche Heizung für mein Haus? Heizsysteme im Vergleich.

~ Freitag, 25. November, 18.30-20.30 Uhr, Solarzentrum MV, Wietow ~
~ Samstag, 26. November, 14-16 Uhr, Solarzentrum MV, Wietow ~

Mehr Infos unter www.solarzentrum-mv.de/preview/Einladungen/2022/V2_Module.JPG

Online-Konferenz zum Klimaschutzgesetz M-V

Im ersten (informativen) Teil der Veranstaltung wird über die Arbeit an der Sektor-Ziel-Studie M-V und die Online-Plattform zur weiteren Bürgerbeteiligung berichtet.

Im zweiten (interaktiven) Teil der Veranstaltung werden sektorspezifische Ideen und Gedanken eingesammelt, wie der Klimaschutz in M-V gemeinsam gelingen kann, wo Potentiale und Herausforderungen gesehen werden, welche konkreten Maßnahmen mgesetzt werden sollten. Zusammengefasst werden die Sektoren des Klimaschutzgesetzes in 4 Themengruppen:

1. Landwirtschaft, Moore und Wasser
2. Wald und Gebäude
3. Mobilität und Strom
4. Industrie und Wärme

~ Mittwoch, 30. November, 13-17 Uhr, online ~

Anmeldung unter https://docs.google.com

SK:KK-Online: Die novellierte Kommunalrichtlinie im Überblick

Für alle, die sie noch nicht kennen, gehen wir ins Detail – von neuen Förderschwerpunkten über erweiterte Antragsberechtigungen bis hin zu einer langen Geltungsdauer: Wir stellen Ihnen die Neuerungen der zum 1. Januar 2022 novellierten Kommunalrichtlinie vor und wenden uns damit an Kommunen und Akteur*innen aus dem kommunalen Umfeld.

Diese beiden Termine stehen für Sie zur Auswahl:

~ Dienstag, 8. Dezember, 10-12 Uhr, online ~

Weitere Infos unter www.klimaschutz.de

BUND Tagung "Siedlungsplanung der Zukunft - ökologisch, effizient und erneuerbar"

Siedlungen versiegeln Boden, verbrauchen Energie und Ressourcen, emittieren klimaschädliche Gase und produzieren Abfall in unglaublichen Mengen. Ein Wandel muss her. Zukünftig müssen unsere Städte und Dörfer entsiegelt und begrünt werden, auf nachwachsende Rohstoffe wechseln, Energie einsparen und erneuerbar erzeugen, als Materiallager sekundäre Baustoffe liefern und im Kreislauf wirtschaften. Die nächste BUND-Tagung bietet einen ersten Austausch zu genau diesen Herausforderungen: Wie hängen Flächennutzung und Klimagasemissionen voneinander ab? Kann serielles Sanieren in Holzbauweise den Sanierungsstau aufheben? Wo und wie können sekundäre Baustoffe bezogen und verwendet werden? Wie können Quartiere dezentral und erneuerbar versorgt werden?

Referent*innen der Universitäten Rostock und Göttingen, aus Architekturbüros, der Materialtauschplattform concular und des Unternehmens Exytron stellen aktuelles Wissen, praktische Lösungen bzw. Erfahrungen dar. Kommunen, kommunale Akteure, Planer, Architekten und Interessierte sind herzlich eingeladen. Kooperationspartner ist die Allianz für nachhaltiges Bauen MV.

~ Dienstag, 28. Februar 2023, 9.30-12.30 Uhr, online ~

Eine Veranstaltung des BUND-Projekts Ökologisches Bauen in MV in Kooperation mit der Allianz für nachhaltiges Bauen MV.

Programm unter www.bund-mv.de/oekologisches-bauen. Anmeldung an susanne.schumacher(at)bund.net

Ein Tagungsbeitrag wird nicht erhoben. Weiterbildungspunkte sind beantragt.

Rückblick

03/2022: BUND Online-Tagung "Kommunaler Holzbau - ökologisch, notwendig und machbar

Die Produktion von Zement ist für rund 8% des weltweiten CO2-Ausstoßes verantwortlich. Kies und Sand sind endlich. Die BUND Online-Tagung am 22. März bot einen Austausch zu Grundsätzlichem der ökologischen Alternative Holzbau:

Gibt es einen Widerspruch zwischen Waldumbau/Waldschäden zur Holznutzung für den Bau? Welches Klimaschutzpotenzial, welche Ressourceneffizienz bietet der Holzbau? Wie ist der Stand in M-V und welche Projekte wurden realisiert? Mit welchen Tools kann der Holzbau den Kommunen erleichtert werden? Wie Projekte richtig ausschreiben? Referent*innen aus der Holz- und Sägeindustrie, vom Landesbeirat Holz M-V, aus dem Hochschulbereich, dem Städte- und Gemeindebund und aus der Praxis stellten aktuelles Wissen bzw. Erfahrungen vor.

Videos & Vorträge unter www.oekologischesbauen/tagungen/holzbau

12/2021: BUND Online-Tagung "Kommunales Siedlungsgrün - schaffen, kombinieren und ökologisch aufwerten"

Siedlungsgrün speichert und verdunstet Wasser, bindet Feinstäube und Schadstoffe, produziert Sauerstoff, dämmt gegen Kälte und Wärme, lässt sich auf Dächern optimal mit Solarenergie kombinieren und bietet letztendlich einen Lebensraum für Tiere und Pflanzen. Angesichts von Starkregenereignissen, zunehmender Hitzetage und Dürreperioden, aber auch des massiven Artensterbens, wird naturnahes Siedlungsgrün mit seinen ökologischen Funktionen wichtiger und unverzichtbar.

An den Vorträgen zu den erwartbaren Klimafolgen, zur ökologischen Aufwertung öffentlicher Grünflächen, zu Dach- und Fassadengrün, zu praktischen Beispielen und zu Handlungsempfehlungen nahmen 65 Teilnehmer*innen aus Kommunen, Institutionen, Büros und dem Akteursbereich aus M-V und darüber hinaus teil.

Videos & Vorträge unter www.oekologisches-bauen/tagungen/siedlungsgruen/

BUND-Infostand in Rostock zum Gedenken an die Atomkatastrophe Fukushima

Zum Gedenken an die Atomkatastrophe im japanischen Fukushima erinnerten wir an die Risiken von Atomkraftwerken und Probleme bei der noch immer ungelösten Frage, wo wir unseren Atommüll über eine Million Jahre sicher lagern können.

~ Donnerstag, 11. März, Uni Platz ~

Presse: www.nnn.de

Tag des offenen Passivhauses

BUND-Bestellkorb