BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Themenabend - Was ist uns der Wald wert?

Vortrag | BUND, Klimawandel, Naturschutz, Schwerin, Wälder

Neuer Termin: 4. Mai!

Der BUND Schwerin lädt ein zum öffentlichen Themenabend mit Gästen aus der Forst, der Verwaltung und der Politik.

Alte Laubwälder, durchzogen von kleinen Tümpeln, ein Vogelkonzert im Frühling, ein Farbenrausch im Herbst. Schwerin nennt wahre Schätze sein Eigen.

Wie geht die Stadt damit um? Was ist ein Naturwald? Ist das PEFC-Siegel wirklich nachhaltig? Wie wirtschaften andere Städte, zum Beispiel Lübeck? Welche Rolle spielt der Wald im Klimaschutz der Stadt?

Der Themenabend steht unter dem Titel „Was ist uns der Wald wert?“.

Zwei Impulsreferate sollen die Diskussion über den Umgang mit den Wäldern Schwerins im Klimawandel anregen. Dabei sollen die Fragen nach geeigneten Richtlinien und Siegeln für eine Holznutzung im Klimawandel und die Fragen nach zukünftigen Baumarten thematisiert werden. Eingeladen sind Knut Sturm, Vorsitzender des Beirates der Naturwaldakademie und Bereichsleiter des Lübecker Stadtwaldes sowie Dr. Heinz Klöser, Biologe, Mitglied des bundesweiten wissenschaftlichen Arbeitskreises Naturschutz im BUND.

Für die Diskussion stehen auch der für die Wälder Schwerins verantwortliche Forstamtsleiter Ingo Nadler und ein Vertreter der Stadtverwaltung für den Dezernatsleiter Bernd Nottebaum zur Verfügung.

Hintergrund:

Die Wälder Schwerins Wälder werden seit einigen Jahren nach den Richtlinien der PEFC Zertifizierung bewirtschaftet. Was bedeutet dieses Siegel und ist es geeignet für Wälder im Klimawandel? Welche Alternativen gibt es und sind sie auch praktikabel?

Naturnahe Wälder sind Kohlenstoffsenke und ‐speicher. Insbesondere die Waldböden gehören zu den bedeutendsten Kohlenstoffspeichern überhaupt. Im Naturwald werden Bäume hunderte Jahre alt. Vor allem Bäume von großem Durchmesser sind wichtig für das Ökosystem Wald und die Speicherung von Kohlendioxid aus der Luft. Der BUND sieht den Naturwald als Vorbild einer naturnahen Bewirtschaftung unserer Wälder im Klimawandel. Dabei muss auf eine Nutzung nicht zwingend verzichtet werden. Es gibt sogar ein Siegel mit Richtlinien zur Bewirtschaftung von Naturwäldern. Was bedeutet diese Naturlandzertifizierung für unsere Waldbewirtschaftung? Ist sie wirtschaftlich und was ist uns der Wald wert?

Waldwirtschaft verlangt Planungen, die weit über eine menschliche Generation hinaus gehen. Der Klimawandel beeinflusst unsere Wälder schon jetzt. Was müssen wir für zukünftige Wälder bedenken? Welche Baumarten haben im Klimawandel eine Chance?

Mehr Informationen

Keine Anmeldung erforderlich. Eintritt frei!

Bitte beachten Sie das Corona-Hygienekonzept (Änderungen werden ggf. hier bekanntgegben):

  • Abstand von 1,5 m einhalten.
  • Maske im Innenbereich, kann am Platz abgenommen werden.
  • Angabe von Kontaktdaten per Luca-App oder Zettel.
  • Bei akuten Atemwegserkrankungen ist die Teilnahme ausgeschlossen.
  • 3G-Regel (Nicht geimpfte oder genesene Personen führen bitte vorher einen Test durch.)

Zur Übersicht

Termindetails

Startdatum:

04. Mai 2022

Enddatum:

04. Mai 2022

Uhrzeit:

19 Uhr

Ort:

Schleswig-Holstein Haus, Puschkinstraße 12, Schwerin

Bundesland:

Mecklenburg-Vorpommern

Veranstalter:

Themenabend des BUND Schwerin
im Projekt "Weichen stellen für ein klimagerechtes Schwerin"
gefördert durch die NUE aus Mitteln der BINGO-Umweltlotterie,
von der Ehrenamtsstiftung M-V
und von der Landeshauptstadt Schwerin.

BUND-Bestellkorb