Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Engagierte Zivilgesellschaft stellt sich den Herausforderungen der Zeit

02. Juli 2019

BUND-Infostand zu Klimaschutz und Natur in Schwerin

Ab Montag, den 1. Juli, präsentiert der BUND (Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland), wie Sie Teil der engagierten Zivilgesellschaft werden können, die sich den Herausforderungen der Zeit stellt. Treffen Sie Andreas, Alice und Leonard von Montag bis Mittwoch in der Mecklenburgstraße Ecke Schmiedestraße oder Donnerstag bis Samstag am Marienplatz. Es gibt die Möglichkeit sich zum Mitmachen als Mitglied anzumelden oder die gemeinnützige Arbeit finanziell zu unterstützen. Die Aktivitäten sind vielfältig und behandeln unterschiedliche Themen. Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ist etwas dabei.

Den Appell „Zerstörung beenden: Wald und Dörfer retten!“ kann jeder mit seiner Unterschrift stärken. „Das Klima wird nicht durch Reden, sondern nur durch Handeln geschützt. Am dringendsten ist, dass die Bundesregierung kurzfristig 3 Gigawatt alte Braunkohle-Blöcke abschaltet! Aber auch in Schwerin muss der Klimaschutz in der Praxis bei allen Tätigkeiten oberste Priorität bekommen, nachdem er lange fast nur auf dem Papier existierte“, fordert Mareike Herrmann vom BUND Schwerin. Dafür bringen sich BUND-Mitglieder in Schwerin aktiv, außerparlamentarisch und unabhängig ein. Mit der Initiative „Freifahrt.jetzt“ wollen sie klimafreundliche Mobilität für alle Bürger*innen in der Stadt durch kostenfreie Nutzung befördern. Die Schweriner Seen sind als ein besonderer Naturschatz in der Stadt seit Jahren Ziel bei Exkursionen.

Auch der BUNDjugend, Jugendlichen bis 27 Jahre, brennt das Thema Klimakrise unter den Nägeln. Unter anderem machen sie bei „Fridays for Future“ mit und haben eine Zukunftskonferenz in Schwerin abgehalten. Mit einem ganzheitlichen Blick gehen sie der Frage auf den Grund, wie ein gutes Leben für alle aussehen kann – z.B. indem sie gemeinsam kochen, reparieren, tauschen. Ernährung, Landwirtschaft, plastikfreier Konsum, Fluchtursachen, Mobilität sind bei der Jugend und den älteren Aktiven Themen, die sie bewegen.

Nach dem Motto „Das kann ich nicht – gibt es nicht“ bietet der BUND seinen Mitgliedern Weiterbildungen für Kommunikation, Wildnis-Erfahrung und mehr an.

Rückfragen an: Mareike Herrmann, BUND Schwerin: Tel.: 0178 7339495

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb