Ein Jahr für die Natur aktiv

BUND und BUNDjugend bieten zwei Einsatzstellen für das Freiwillige Ökologische Jahr (FÖJ) an

Die Landesgeschäftsstelle des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Mecklenburg-Vorpommern und die BUNDjugend in Schwerin bieten von 1. September bis 30. August die Möglichkeit ein Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ) zu absolvieren

Ein FÖJ ist eine tolle Chance für junge Menschen sich aktiv für die Umwelt zu engagieren und dabei ökologische und umweltpolitische Zusammenhänge besser zu verstehen. FÖJ-Teilnehmer erschließen sich beim BUND und bei der BUNDjugend vom Aufstellen eines Krötenzauns über umweltfreundliches Einkaufsverhalten bis zum Schreiben von eigenen Texten und Briefen zum Natur-und Umweltschutz ein großes Themen- und Arbeitsfeld. Außerdem werden durch die BUND-Arbeit Fähigkeiten für persönliches Management und Organisationstalent gefördert. Die Erfahrungen beim BUND können später z.B. bei der Berufswahl gut behilflich sein.

Der BUND ist ein aktiver Umwelt- und Naturschutzverband in Mecklenburg-Vorpommern und gehört zum Verband von 480.000 Mitgliedern im BUND Deutschland, die sich für die Interessen unserer Umwelt einsetzen. Die BUNDjugend ist die Jugendorganisation des BUND, Schwerpunkt ist hier die Umweltbildung von Kindern und Jugendlichen.

Wer ein FÖJ beim BUND absolvieren möchte, sollte ein Interesse an der Natur und Umwelt haben, gerne mit anderen Menschen zusammenarbeiten, zuverlässig sein und gut mit Computern umgehen können. Zu den Hauptaufgaben des FÖJlers bei der BUNDjugend gehört die Unterstützung der Jugendbildungsreferentin in der Organisation von Seminaren, Freizeiten, Schulungen und von Projekten und Aktionen im Umweltbereich. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Begleitung und Beratung von Mitgliedern, ehrenamtlichen Jugendgruppenleitern und interessierten Jugendlichen. Der zukünftige FÖJler der BUNDjugend sollte ebenfalls ein Interesse an der Umwelt haben, selbstständig arbeiten können und offen auf Menschen zugehen.

Das FÖJ kann als Praktikum für Ausbildungen im Natur- und Umweltschutz, Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft sowie für viele Studiengänge der Naturwissenschaften wie der Biologie anerkannt werden. Bei der Vergabe von Studienplätzen durch die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen (ZVS) wird es als Wartezeit angerechnet.

Träger des FÖJ in der Landesgeschäftsstelle des BUND in Schwerin ist der Internationale Bund.

Bei Interesse an einem Freiwilligen Ökologischen Jahr beim BUND/BUNDjugend oder bei weiteren Fragen bitte an den BUND oder die BUNDjugend wenden.



05. April 2017

19:00 - 21:00

Gruppentreffen BUND Schwerin

05. April 2017

19:00 - 21:00

Gruppentreffen BUND Neubrandenburg

08. April 2017

Küstenreinigungsaktion Darß

12. April 2017

19:00 - 21:00

Gruppentreffen BUND Stralsund

Seite 1 von 1 1

Nachrichten des Bundesverbandes

Suche