BUND Infostand für Naturschutz und gegen Freihandelsabkommen und Glyphosat

Informationen zum Naturschutz an den Schweriner Seen, zum Freihandelsabkommen TTIP, zu Glyphosat und aktiven Naturschutzeinsätzen des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland in Schwerin (BUND) werden ab heute bis einschließlich Sonnabend, den 28.Mai 2016 an einem Infostand in der Mecklenburgstraße vorgestellt. mehr

145000 Unterschriften gegen Glyphosat

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) hat anlässlich der heute beginnenden Sitzung des EU-Ausschusses für Pflanzen, Tiere, Lebens- und Futtermittel, bei der es auch um eine Wiederzulassung von Glyphosat gehen wird, dem Bundesagrarministerium in Berlin rund 145000 Unterschriften gegen das Pestizid übergeben. Die Entscheidung auf EU-Ebene wird für den 19. Mai erwartet. Mehr

Mehr Infos zu Glyphosat

Offener Brief an Minister Dr. Backhaus vom BUND-Landesvorsitzenden M-V

Treffen der Gentechnikfreien Regionen in Dalwitz

Am 04. Mai 2016 fand das jährliche Treffen der Gentechnikfreien Regionen in Dalwitz statt. Das diesjährige Thema war die Gentechnikfreie Fütterung von Milchkühen und Mastrindern.

Vortrag Dr. Christian Krutzinna, Witzenhausen

Nach Sandsturm - Mehr Bodenschutz durch mehr Ökolandbau!

Aus Anlass der fünfjährigen Wiederkehr des Massenunfalls auf der A19 weist der BUND auf den kritischen Zustand unser Böden hin und fordert mehr Bodenschutz durch mehr Ökolandbau. mehr

Der Ökolandbau trägt als Anbausystem mit weiten Fruchtfolgen, humusbildender Düngung mit Mist und Kompost sowie dem Anbau von Luft-Stickstoff-bindenden Pflanzen, wie Klee und Luzerne nachweislich zum besseren Bodenschutz bei. Mehr Ökolandbau heißt mehr Bodenschutz. Aktionsprogramm mehr BIO aus MV

BUND bittet um Unterstützung

Foto: BUND M-V

Die juristische Auseinandersetzung um den geplanten Bau eines 50 Meter langen Schiffsanlegers im Vogelschutzgebiet „Schweriner Schweriner Seen“ unmittelbar neben dem Schweriner Schloss geht weiter. Deshalb möchten wir Sie ganz herzlich bitten, der Natur ein Geschenk zu machen und unsere Naturschutzklage für den Erhalt der Brutreviere von Wasservögeln an der Schlossbucht des Schweriner Sees mit einer Spende zu unterstützen.

Weitere Informationen und Spenden

BUND legt Rechtsmittel gegen Megastallplanung ein

Der BUND hat gegen die Genehmigung der doppelten Hähnchenmastanlage Wardow / Kobrow am Recknitztal bei Laage durch das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Rostock Widerspruch eingelegt. Der Investor hatte den Genehmigungsantrag der Massentierhaltungsanlage für 79.800 Masthähnchen je Durchgang in zwei identische Anträge für zwei Anlagen zu je 39.900 Tierplätzen aufgeteilt und damit unter anderem die Beteiligung der Öffentlichkeit umgangen. mehr

Wanderausstellung „Schatz an der Küste“ zu Gast im Landratsamt Grimmen

Foto: Jörg Schmiedel, BUND

Besucher und Besucherinnen haben hier die Möglichkeit, sich über das Verbundprojekt „Schatz an der Küste“ und den Schatz der Biodiversität in der Region von Rostock bis Rügen zu informieren. Landrat Drescher ist erfreut, die Ausstellung zu zeigen. Ihm ist wichtig, dass die Besucher und Besucherinnen möglichst viele Informationen über die Natur in der Region Vorpommern-Rügen bekommen können. Mehr

 

 

Counter / Zähler